Eisenschmiede RP


 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Eine Frage zum Rat

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Josurr Eisenbart

avatar

Anzahl der Beiträge : 14
Anmeldedatum : 14.10.12
Alter : 25
Ort : Erfurt - Thüringen

Charakter der Figur
Rasse:
Klasse:
Alter:

BeitragThema: Eine Frage zum Rat   Mi Jul 29 2015, 01:04

Wir haben jemanden verhaftet der via Gericht beurteilt werden sollte.
Da wir soetwas noch nie hatten, wollte ich Fragen ob der Zwergen-Rat auch als Gericht fungiert?
Danke und verzeihung im Vorraus.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Garam Siedefaust
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 531
Anmeldedatum : 27.06.12
Alter : 27

Charakter der Figur
Rasse: Dunkeleisen
Klasse: Pyromant
Alter: ~160

BeitragThema: Re: Eine Frage zum Rat   Mi Jul 29 2015, 09:05

Bisher gaben sich die Leute meist einen eigen Richter gesucht. Soweit ich das mitbekam. Aber ich meine der Rat KANN auch als Gericht dienen. Bur nebenbei gesagt: Die Gnome wollten bereits schon mal das Siede. Es sollte vielleicht mal drüber nachgedacht werden wie man vielleicht die Hohen Ämter am "geeignsten" als Normalo anstreben kann.

Edit:

Immerhin sagt man doch immer, sowas soll man erspielen. Aber ich frag mich schon seit Jahren, ja wie den? Irgendwie muss doch mal irgendein "Hohes Tier" da sein, um den "ersten" zu ernennen.

_________________
Ein Dunkeleisen Freund, aber ein wahrer Bronzebart im Herzen.
http://diealdor.wikia.com/wiki/Benutzer:Donnerbart (da kann man gerne mal schmökern)
Haste mal ne Mark?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Baldulf Blutbringer

avatar

Anzahl der Beiträge : 91
Anmeldedatum : 25.06.13
Alter : 27
Ort : Hamburg

Charakter der Figur
Rasse:
Klasse:
Alter:

BeitragThema: Re: Eine Frage zum Rat   Do Jul 30 2015, 09:24

Wie wäre es wenn wir darüber mal Ooc plaudern?
Die Rolle eines Senators oder derlei mal zur Verfügung stellen,

ODER aber uns mal einen NSC-Senator zulegen den wir nutzen können um Anträge und Offiziellen kram zu legitimieren und unter anderen mal ein paar Zwerge in die oberen Ränge zu holen. Ein Richter ist in Eisenschmiede ja derzeit sehr gefragt.

Wie wäre es generell mal wenn wir Posten ausschreiben die wir noch brauchen? So gemeinsam als Community im Forum?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Garam Siedefaust
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 531
Anmeldedatum : 27.06.12
Alter : 27

Charakter der Figur
Rasse: Dunkeleisen
Klasse: Pyromant
Alter: ~160

BeitragThema: Re: Eine Frage zum Rat   Do Jul 30 2015, 10:26

Zitat :
Wie wäre es generell mal wenn wir Posten ausschreiben die wir noch brauchen? So gemeinsam als Community im Forum?

Da bin ich leider dagegen. Das mag zwar für den Ratsleiter ansich noch gehen, ABER wir reden hier von Richter/Senator. Sprich Würdenträger. Diese Leute bekommen dann ECHTE Macht zugestanden. Da DARF oder eher KANN man nicht einfach sagen. Wir nehmen X nun dafür, wenn er beim Probearbeiten zeigt das er es gut macht.

Für mein empfinden muss da wirklich dann wirklich ein richtiges Auswahlverfahren her. Es muss schon eine Herausforderung sein das Amt zu bekommen. Auch wenn es nur 1 Bewerber gibt, so sollte der wirklich geprüft werden.

Was ich von einem Richter /Senator erwarte - Spieler erwarte:


    Allgemein (OOC):
  • Erreichbarkeit, Zwecks auch anderer Anliegen wie zb beim Militär Ordenverleihen, etc.
  • Zuverlässigkeit, KLAR das RL kann mal dazwischen grätschen, hab ich wenig gegen. Aber es nützt niemanden was wenn das RL zu 93% hinderlich ist.
  • Der jenige MUSS sich bewusst sein, was er da für nen Kram macht.
  • Vertrauenswürdig, wie oben gesagt. Er bekommt echte Macht. Ganz gleich ob nun Leute verurteilen, oder Kriegerklären.
  • Akzeptanz, der Community. Siehe unten Luz ersten Post.

    Charbezogen/IC:

  • Nicht nur Richter sein. Soll heißen, der Char hat wirklich Hintergrund und wird nicht nur erstellt, UM den Posten zu besetzen.
  • kein Twink, der nur 1 mal im Monat bespielt wird oder eher wenn er gebraucht wird.
  • Keine "Eintags-Fliegen". gehört im Grunde zu Twinks. Es hilft keinem wenn es den Char auf dem Papier gäbe aber NIE anzutreffen ist bzw. die Post nur 1 mal im Monat (frühstens) sieht. Der Punkt wäre mir sogar am wichtigsten. Sprich es sollte wirklich jemand machen, von dem man weiß eh, der hört nicht spätestens 3 Monaten auf Zwerg zu sein/ WoW zu spielen.)



Das sind ich nehnn es mal meine GRUNDVORAUSSETZUNGEN. Natürlich spielt auch das alter eine Rolle. ein 50-90ig Jähriger Senator/ Richter hat meist doch nen Fadenbeigeschmack. (vergleichbar mit den SW Generälen die gerade 20 sind oder so)

Und ich habe bewusst Dinge wie Korrupt sein, (kein) Macht missbrauch nicht unter diesen Vorraussetzungen. Da ich mit beiden leben kann. (sofern es vernüftig gemacht wird.)
_______
Edit: ein NPC wäre eher eine Notlösung für mich. Es gibt gewiss genug interessenten. Und ja ich komm vermutlich für einige nun Pedatisch oder was weiß ich rüber. Aber ich finde ab einem bestimmten Punkt muss halt einfach auch Aufwand dahinter sein.

_________________
Ein Dunkeleisen Freund, aber ein wahrer Bronzebart im Herzen.
http://diealdor.wikia.com/wiki/Benutzer:Donnerbart (da kann man gerne mal schmökern)
Haste mal ne Mark?


Zuletzt von Garam Siedefaust am Do Jul 30 2015, 11:00 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Luzula



Anzahl der Beiträge : 658
Anmeldedatum : 26.07.12

Charakter der Figur
Rasse: Dunkeleisen
Klasse:
Alter:

BeitragThema: Re: Eine Frage zum Rat   Do Jul 30 2015, 10:53

Hallöchen!
Dann schmiere ich auch mal meinen Senf mit auf's Brötchen.
@Josurr Eisenbart schrieb:
Da wir soetwas noch nie hatten, wollte ich Fragen ob der Zwergen-Rat auch als Gericht fungiert?

Meiner persönlichen Meinung nach, wäre der Rat von IF dafür leider eher ungeeignet. Dieser Rat ist vielmehr ein "Bürgerrat" aus engagierten Mitgliedern, bzw. einem Personenkreis, der eben keine richterlichen Ämter innehält.
Soweit es mein Wissen zulässt, gibt es in WoW bei den Zwergen auch nicht so etwas wie "Geschworene", die Urteile aus Gerichtsverhandlungen fällen. Das wäre also sehr dünnes Eis auf dem man sich bewegt. Für kleinere Vergehen könnte man noch sicherlich ein Auge zudrücken, etwa bei einem kleinen Diebstahl, da der zuständige Senator (oder whatever) dann die Zuständigkeit für diesen Kleinkram an den Rat mal probehalber rüberschiebt - seine Zeit ist schließlich kostbar! Wink

Aber für "normale" und größere Verbrechen? Uff, sehr schwierig, davon würde ich momentan eher die Finger weglassen. Das ist aber auch nur meine bescheidene Meinung.

@Baldulf Blutbringer schrieb:
Wie wäre es wenn wir darüber mal Ooc plaudern?
Die Rolle eines Senators oder derlei mal zur Verfügung stellen,

Jetzt fängt es an interessant zu werden! ^^
Das ist so die Frage...
Siedefaust hat das schön aufgedröselt und ich kann ihm soweit zustimmen. Letztendlich ist es aber auch wichtig, wie Baldulf erwähnte, dass die Community auch irgendwie ihren Segen gibt, denn so eine Richterrolle muss vor allem eines haben: Akzeptanz innerhalb der Gemeinschaft.
Wenn man einen Richter nicht ernst nimmt, dann nutzt auch das beste ausgespielte Konzept nicht. In diesem Punkt habe ich aber relativ wenig Sorgen... ich wollte es nur am Rande erwähnt haben.

Ist halt gegebenenfalls komplitückischer. Aber es scheint tatsächlich Bedarf daran zu geben oô
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Garam Siedefaust
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 531
Anmeldedatum : 27.06.12
Alter : 27

Charakter der Figur
Rasse: Dunkeleisen
Klasse: Pyromant
Alter: ~160

BeitragThema: Re: Eine Frage zum Rat   Do Jul 30 2015, 10:59

ICh wusste ich habe IRGENDEINEN Punkt auf meiner liste verpennt. *editiert das mal mit der Akzeptanz*

_________________
Ein Dunkeleisen Freund, aber ein wahrer Bronzebart im Herzen.
http://diealdor.wikia.com/wiki/Benutzer:Donnerbart (da kann man gerne mal schmökern)
Haste mal ne Mark?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gwynn



Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 27.01.14

BeitragThema: Re: Eine Frage zum Rat   Mo Aug 17 2015, 21:01

@Garam Siedefaust schrieb:
... Aber ich meine der Rat KANN auch als Gericht dienen...

Warum eigentlich nicht - als eine Art Stammesgericht wie das germanische Thing.

@Garam Siedefaust schrieb:
Immerhin sagt man doch immer, sowas soll man erspielen. Aber ich frag mich schon seit Jahren, ja wie den? Irgendwie muss doch mal irgendein "Hohes Tier" da sein, um den "ersten" zu ernennen.

Die "ersten" wurden vom Volk gewählt wenn ich mich richtig entsinne... erst später kam man drauf, Leute zu ernennen, die man haben wollte...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Niffin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 188
Anmeldedatum : 03.07.12

BeitragThema: Re: Eine Frage zum Rat   Mo Aug 17 2015, 21:07

Ich finde die Liste ehrlich gesagt ein wenig utopisch. Das klingt so als hätten wir eine reiche Auswahl an Spielern, die Richter darstellen wollen und müssten jetzt den rausfischen, den wir besonders gern erst nehmen wollen. Die Situation scheint doch eine sehr andere zu sein. Kein Schwein spielt momentan so einen Richter außerhalb einzelner NPC-Auftritte oder übersehe ich da Angebote von Spielern, die einen Charakter dafür schaffen möchten, der möglichst immer dafür verfügbar ist und auch außerhalb seines Richteramtes so bespielt wird, wie ihr es gerne von ihm hättet?

Wenn sich jemand anbietet, ja, dann ist es sinnvoll ihm ein wenig Konzepthilfe zu geben, aber es im vorhinein festzulegen scheint mir recht verfrüht und eher abschreckend als hilfreich zu sein.

Den Rat als richterliche Instanz finde ich jetzt auch nicht so begeisternd. Allein, da ich "Urteil durch AbstimmunG" für ein fragwürdiges Konzept halten würde und das sehr lange brauchen würde dem Konsens näher zu kommen, wenn er nicht von Anfang an besteht.

Ich persönlich halte Twinks und NPCs auch ehrlich gesagt für eine völlig passende Lösung. Ich muss den Charakter nicht aus der Kneipe kennen um dem Spieler einen ordentlichen Richter zuzutrauen und solange ich ihn erreichen kann wenn ich ihn brauche ist mir egal, was er in der Restzeit so treibt. Mir wäre es glatt wichtiger, dass wir einen grundlegenden Gesetzeskatalog haben, nach dem der Richter sich richten kann als dass der Richterspieler genau die Art von Spieler ist die man will. Wenn der Richter ic nur das Gesetz auslegt und nicht ooc gleich das Gesetz mit schreiben muss, ist seine "Macht" auch viel unbeeindruckender. Mir scheint sowieso, das ein schweres Urteil, wie jede schwere Charakterkonsequenz, am besten ooc mit dem "Opfer"  vorher besprochen werden sollte. Ein Todesurteil oder eine Lebenslange Haftstrafe sollte keine Überraschung für den Spieler sein, dessen Charakter es abbekommt.

Den Punkt mit der Macht habe ich ohnehin nicht so ganz verstanden. Krieg erklären? Im Namen der Stadt? Wolltet ihr wirklich einem Spieler sowas in die Hände geben, obwohl nur Urteile über Kriminelle verlangt waren?

_________________
Wiki-Eintrag zu Niffin
Wiki-Eintrag zu den Wahrern des Gnomischen

Ein Gnom aus Gnomeregan, der gegen die Seinen handelte, war eine Unmöglichkeit, ein Zufall, eine unausdenkbare Anomalie. Im Gegensatz zu den Zwergen gab es in der Geschichte der Gnome keine Fälle von inneren Gewaltakten. Ihre Vergangenheit war frei von Kriegsherren und gewalttätigen Fraktionen. Gnome bekämpften einfach keine Gnome. In einer Welt voller Löwen, Tiger, Furbolgs und Großer Leute musste sein Volk sich aufeinander verlassen können. Das verstand sich von selbst. [Gelbin Mekkadrill: Kurzer Prozess]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Garam Siedefaust
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 531
Anmeldedatum : 27.06.12
Alter : 27

Charakter der Figur
Rasse: Dunkeleisen
Klasse: Pyromant
Alter: ~160

BeitragThema: Re: Eine Frage zum Rat   Mo Aug 17 2015, 22:17

Die Einwände sind duchaus zur Kenntniss genommen. Für das Richteramt alleine würde ich dir recht geben. Doch ich hab auch den Posten als Senator in den Raum geworfen. Und da ist dann ein anderes Maß für mein EMPFINDEN nötig.

Und natürlich muss nicht jeder Punkt von der Liste erfüllt sein. Es ist halt nur MEINE Liste was ich erwarten würde. Bzw. Wonach ich prüfen /achten WÜRDE. Das sollte kein allgemeiner Kriterienkatalog sein. Wie gesagt für einen Richterposten kann auch ein Twink gehen, wobei das irgendwie doof ist, wenn der Richterspieler auch zb. einer der Zeugen wäre. aber gut WIE oft kommt das vor.

Aber wenn wie gesagt jemand , wie zb. Siedefaust. Durchaus IC Interesse hat Senator zu werden, dann sollte doch irgendwie ein allgemeins Maß geben. Das mit der Wahl is auch ein netter ansatz, Aber durch wen. Wenn der Rat halt wie erwähnt keine solche Macht besitzt wen sollte man dann abstimmen lassen?

Edit:

Ich nehm nur Siede als Beispiel weil ich von dem halt weiß, dass er es anstrebte. Und sorry wenn das irgendwie doof geschrieben ist. villeicht kann ich es morgen besser hinbekommen

_________________
Ein Dunkeleisen Freund, aber ein wahrer Bronzebart im Herzen.
http://diealdor.wikia.com/wiki/Benutzer:Donnerbart (da kann man gerne mal schmökern)
Haste mal ne Mark?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Eine Frage zum Rat   

Nach oben Nach unten
 
Eine Frage zum Rat
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Eisenschmiede RP :: Eingangshalle :: Der Rat von Eisenschmiede-
Gehe zu: