Eisenschmiede RP


 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Briefe an Ezzlin

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Ezzlin

avatar

Anzahl der Beiträge : 116
Anmeldedatum : 09.02.14
Alter : 28
Ort : Stuttgart

Charakter der Figur
Rasse:
Klasse:
Alter:

BeitragThema: Re: Briefe an Ezzlin   Mi Nov 04 2015, 03:34

((Die zwei Briefe kommen natürlich entgegen derer die sich andere Posts geteilt haben nicht zusammen an, einer in der Gnomischen Hausgemeinschaft und einer bei Nevex in Stormwind))

Dahlia:
 

Nevex:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mexa

avatar

Anzahl der Beiträge : 115
Anmeldedatum : 10.08.15

Charakter der Figur
Rasse:
Klasse:
Alter:

BeitragThema: Re: Briefe an Ezzlin   So Nov 08 2015, 21:02

Liebe Ezzlin,

es muss Dir nicht leid tun, wenn Du Dich kurz fasst. Wieso auch? Ich freu mich, wenn Du mir schreibst. Ganz toll finde ich auch, dass Du mit Deinen Kollegen gefeiert hast. Da hat sich das Paket ja doppelt gelohnt!

Die Draenei ist inzwischen wohl wirklich ganz ausgezogen. Ich hab sie seit dem Abend jedenfalls nicht mehr gesehen. Keine Ahnung ob Zinni sich weiter mit ihr trifft, aber irgendwie will ich's gerade auch nicht wissen. Dann reg ich mich vielleicht auch nicht mehr so auf. Zinni ist ja ansonsten ganz lieb. Sie hat mir meine Brille fertig gemacht. Jetzt hab ich neue Linsen und zur Nachtsicht, Wärmesicht jetzt auch noch eine stufenlose Verdunklung. Das gefällt mir gut. Bis zu fünffache Vergrößerung hat sie auch noch eingebaut, aber die sechsfache soll ich nicht benutzen, da ist wohl ein Fehler drin, den sie nicht raus bekommen hat. Nun baut sie mir noch neue Gläser in meine alte Brille ein. Zu Hause und so brauch ich ja die ganze Technik gar nicht. Und ich will ja auch nicht rumlaufen wie ein Mechagnom, wenn es nicht nötig ist.

Niffins Nachbarschaftshilfsprojekt gestaltet sich wirklich schwierig. Leute zu finden, die Hilfe brauchen und sie von uns Gnomen annehmen ist gar nicht so einfach. Jetzt hab ich beschlossen statt nach Hilfe zu suchen erstmal anzufangen die Nachbarschaft zu pflegen. Deshalb habe ich heute Krapfen und Erdbeersaft ins Söldnerhaus nebenan gebracht. Ich muss ehrlich sagen, ein bisschen Angst hatte ich schon. Die sind so groß und dunkel, und der eine hatte einen Helm auf. Aber als er ihn abgenommen hat, war er dann doch ganz nett. Aber die wissen wohl nicht was Geschenke sind. Er hat irgendwas von Respekt erzählt, und dann hat er mir Rotwein und Brot und Käse und Schinken mitgegeben. Söldneressen, hat er gesagt. Na ja, und dann hab ich ihn eingeladen und beschlossen, dass wir ein Nachbarschaftsfest veranstalten sollten. Mit Gnomentopf! Was hältst Du davon? Wann weiß ich noch nicht. Ich werd beim nächsten Abstimmungsabend danach fragen. Vielleicht schaffst Du es ja doch mal für so was kurz nach Hause zu kommen. Aber wir wollen natürlich auch nicht, dass Du deshalb Probleme mit Deinen Versuchsreihen bekommst.

Silianea ist zur Zeit zu Besuch im Gnomenhaus. Jetzt wo die Draenei nicht mehr da ist, ist ja auch genug Platz im Privatheitsraum, dass da ein Mensch schlafen kann. Ich freu mich sehr, dass sie uns mit Jesper besucht, auch wenn ich glaube, dass sie von uns Gnomen schon wieder genug hat. Aber na ja. Ein Kippel ist heute im Haus eingezogen. Kennst Du den? Er scheint ganz nett zu sein, aber ich glaube, Silianea mag ihn nicht. Die beiden waren seltsam miteinander.

So viel vom Gnomenhaus und seinen Freunden.
Viele liebe Grüße und bis bald,
Deine Mexa
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Niffin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 188
Anmeldedatum : 03.07.12

BeitragThema: Re: Briefe an Ezzlin   Mo Nov 09 2015, 12:55

Von Nevex an Ezzlin:
 

_________________
Wiki-Eintrag zu Niffin
Wiki-Eintrag zu den Wahrern des Gnomischen

Ein Gnom aus Gnomeregan, der gegen die Seinen handelte, war eine Unmöglichkeit, ein Zufall, eine unausdenkbare Anomalie. Im Gegensatz zu den Zwergen gab es in der Geschichte der Gnome keine Fälle von inneren Gewaltakten. Ihre Vergangenheit war frei von Kriegsherren und gewalttätigen Fraktionen. Gnome bekämpften einfach keine Gnome. In einer Welt voller Löwen, Tiger, Furbolgs und Großer Leute musste sein Volk sich aufeinander verlassen können. Das verstand sich von selbst. [Gelbin Mekkadrill: Kurzer Prozess]


Zuletzt von Niffin am Mo Nov 09 2015, 15:22 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Zinni Fluxlicht

avatar

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 04.06.14

Charakter der Figur
Rasse:
Klasse:
Alter:

BeitragThema: Re: Briefe an Ezzlin   Mo Nov 09 2015, 14:11

Hallo Ezzlin.
Es mag ein bischen her sein, das ich dir geschrieben hatte, aber ich denke es ist mal wieder soweit, das ich mich ausschreiben muss. Tut mir Leid, wenn ich doch von deiner Arbeit abhalte indem ich dir einen ellenlangen Brief schreibe in welchem ich dir mein Herz ausschütte. Hoffentlich ertrinkst du nicht darin. Und wenn doch, dann hoffentlich unerwartet, zügig und schmerzlos, so wie du mir geschrieben hastUm das klarzustellen: Das war auch ein Witz, ich würde niemals wollen das du stirbst

Nun ja, also wo fange ich am besten an? Nun am besten mit dem schwersten Thema von allen, mal wieder der Magie. Es wird dich sicherlich schon nerven, aber ich möchte, das du auch versuchst mich zu verstehen, wie ich mich fühle. Also...
Für mich ist die Magie mehr als nur ein Werkzeug. Die arkane Magie und vor allem die Pyromantie sind für mich integrale Bestandteile meiner selbst, etwas, das man nicht wegnehmen kann ohne mich grundlegend zu verändern. So gesehen bin ich in meiner Sicht der Dinge ohne die Magie einfach nicht...ich. Zinni ohne Magie ist wie Ezzlin ohne die Luminomantie, einfach nicht die Selbe. Und auch wenn viele der Ansicht sind ich sollte die Magie besser aufgeben...und ich hatte auch manchmal diese Gedanken...jedenfalls will ich es einfach nicht. Ich kann es nicht, ich bin seit meiner Geburt, wenn auch unfreiwillig auf dem Weg der Pyromantin fortgeschritten, ich habe niemals etwas anderes gelernt. Auch wenn du mir das jetzt als Sturheit oder Verbohrtheit oder sogar Dummheit auslegst, ich würde niemals etwas wegwerfen wollen was mich solange begleitet hat. Die Magie verleiht mir eine so einzigartige Sicht auf die Welt, das mir einfach ein großer teil meiner Selbst fehlen würde würde ich sie dauerhaft verlieren.

Meinetwegen beschimpf mich als ungnomisch, weil ich mich weigere mich nach neuen Perspektiven umzusehen, aber ich will mittlerweile einfach nicht mehr anders. Auch wenn meine Feueraffinität einem Fluch geschuldet ist, und auch wenn mir dieser in der Vergangenheit stark geschadet hat...bin ich irgendwie froh darüber, das er mir gestattet hat, etwas so wundervolles, majestätisches wie das Feuer nach meinem eigenen Willen zu formen, etwas das nur wenige auch nur versuchen und noch weniger wirklich beherrschen. Du kannst jetzt sicher tausend Gründe aufführen, wieso das jetzt dumm von mir ist, und dass die Magier Recht haben das Feuer als Unkontrollierbarstes der vier Elemente zu meiden und sich "sichereren" Zaubern wie reinen Arkansprüchen oder Frostzaubern zuwenden. Trotzdem: Sofern es einen Weg gibt meine Magie zu behalten werde ich alles in meiner Macht stehende tun sie auch zu behalten. Und nein, ich bin nicht manasüchtig, falls du das glauben solltest.

Was die Kontrolle angeht: Ich probiere in den letzten Tagen tausendundeine Möglichkeit aus mir selbst mithilfe einiger technischer Spielereien das Denken vor dem Handeln beizubringen...mit mäßigem Erfolg bisher. Was meine Selbstkontrolle betrifft denke ich bin ich soweit, das mir keine magischen Ausrutscher mehr passieren dürften. Für alle Fälle hat mir Trixie ein pulssensitives Armband gebastelt, das einen schrillen Warnton abgibt wenn ich zu wütend werde. Bisher hat es noch kein einziges Mal gepiepst...was eines oder mehrere von drei Dingen bedeuten könnte: Entweder es funktioniert nicht, was ich nicht glaube. Oder durch meine Narben ist der Puls nicht festzustellen, was plausibel sein könnte. Oder die dritte und hoffentlich zutreffende Möglichkeit: Ich bin in der letzten Zeit nicht mehr wütend geworden, was wiederum mehrere Faktoren haben könnte. Was dich auch freuen könnte: ich habe meinen Hass auf die Kirin Tor abgelegt. Die Zeit ohne meine Erinnerungen an die schrecklichen Folterqualen, die sie mir vor vielen Jahren zugefügt hatten hat mir einfach bewiesen, wie schön die Welt ohne einen alles verzehrenden Hass sein kann, und ich will in dieser Welt leben. Und meinetwegen schreib mir wie unüberlegt es war, sich von einer Draeneimagierin seine Erinnerungen überschreiben zu lassen. Und ja, es war unüberlegt, ich sah das zu der Zeit aber als einzige Möglichkeit in der kurzen Zeit des Ultimatums vorzeigbare Ergebnisse zu erhalten. Und zudem vertraue ich Denura. Wie auch immer, ich habe meine richtigen Erinnerungen wieder, also hat niemand mehr einen Grund zu meckern...oder vielleicht doch, die Ergebnisse sind dennoch nicht von der Hand zu weisen.

So, genug ausgeheult und rumgejammert. Wenn ich dir mit meinen hakeligen Erklärungsversuchen, wieso die Pyromantie für mich die beste Möglichkeit der Selbstverwirklichung darstellt, nerfe, sag es ruhig. Und vielleicht verstehe ich deine Briefe auch falsch, und ich bin sicher, das du auch damit recht hast, dass die Magier des Sanktums gewisse Kompetenzen haben, die nicht von der Hand zu weisen sind. Was das angeht: Ich denke langsam bildet sich meine Entscheidung heraus, das ich das Sanktum verlassen werde, ich bin mir mittlerweile sicher, dass für mich eine akademische Ausbildung einfach nicht das richtige ist, Titel und Akzeptanz hin oder her, ich passe dort einfach nicht hinein. Ehrlich gesagt, ich bin dort nur hingegangen um euch als meine Freunde zufriedenzustellen, nach der Sache in Gilneas und Ratchet. Meine Freunde sehen das sicher anders, und einige wollen sogar Konsequenzen ergreifen, wenn ich das Sanktum verlasse ohne mir einen neuen Lehrer zu suchen, wohl weil sie Angst haben vor dem, was passieren könnte...keiner vertraut mir wirklich, was ich sehr entmutigend finde. Wie siehst du das? Sind meine Gefühle gerechtfertigt? Oder bin ich wieder nur grundlos am jammern und haben die anderen Recht kein Vertrauen mehr in mich zu setzen was die Magie angeht? ach verdammt, jetzt jammer ich schon wieder obwohl ich eben schrieb, das ich mit dem Jammern aufhören wollte.

Naja, ich mache mal besser Schluss, ehe ich wieder in melancholisches Heulen verfalle. Du hast sicher noch viel zu tun und ich will deine Zeit nicht weiter in Anspruch nehmen indem ich dir meine Gedanken aufdränge...ich bin ein Doofgnom, ich heule schonwieder...das muss aufhören! Grmpf...

Naja, ich hoffe wir sehen uns bald wieder. Und lass dich nicht von Troggs fressen. Das ist ein Befehl, klar?

In tiefer Freundschaft:
Zinni

P.S.: Der rote Gnom ist aus Draenor zurückgekehrt, falls du es noch nicht wusstest. Ich bin sooooo Froh, das es ihm gut geht.

P.P.S.: Ich denke ich werde mit Knux Schluss machen, einfach weil eine Beziehung in der man sich nicht sieht für keinen von beiden einen Sinn ergibt. Auch wenn es wehtun wird...und das wird es verdammt nochmal...hoffentlich bleiben wir beide Freunde...ich will nicht unsere Freundschaft zerstören, den er bedeutet mir immer noch sehr sehr viel.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Blitzbogen

avatar

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 24.10.15
Alter : 32
Ort : Berlin

Charakter der Figur
Rasse:
Klasse:
Alter:

BeitragThema: Re: Briefe an Ezzlin   Mo Nov 09 2015, 14:49

Liebe Ezzlin,

ich kann mich nicht zwischen Ezz und Lin entscheiden, daher musst du noch eine Weile Ezzlin bleiben.
Das mit der Druidin hab ich durcheinander gebracht, bitte verzeih, aber auch in Kharanos ist sie nicht mehr. Da ich aber eh keinen Patienten mehr habe der mir dahingehend sein Vertrauen schenkt, eilt die Suche ja auch nicht mehr so sehr. Andererseits fehlt dem roten Gnom wohl auch eine Hand, er hat eine magische Prothese. Ich habe bei ihm die Hoffnung noch nicht ganz aufgegeben, dass er sich helfen lässt.
In der Tat versuche ich erstmal ein guter Gnom zu werden - heißt ich will ein bisschen was grundlegendes über Technik lernen. Ich habe Niffin gebeten mir dabei zu helfen. Übrigens schaffen wir nun eine Seilwinde fürs Haus an um Lasten besser ins Haus transportieren zu können. Zwergische Architektur ist aber auch verrückt, welchen Sinn hat es draußen eine Treppe hoch laufen zu müssen um sie drinnen gleich wieder hinab gehen zu müssen, der Gewinn ist gleich null. Es können auch nur Zwerge auf die Idee kommen ein Haus ohne Fenster zu bauen, ach was sage ich, eine Stadt ohne Fenster. Ich gehe regelmäßig nach draußen, aber ich schweife ab.
Egal jedenfalls will ich jetzt ein paar gnomische Grundkenntnisse aufbauen um der Gemeinschaft dienlicher zu sein.
Übrigens habe ich nächsten Monat Geburtstag und darf dann auch der Gemeinschaft offiziell beitreten. Es soll wohl eine Überraschung und eine Feier geben. Ich weiß nicht, was hab ich denn geleistet um das zu rechtfertigen?
Ich habe versucht im Zuge des Nahbereichs-Unterstützungs-und-Reparatur-Dingsbums Leuten zu helfen, dabei musste ich aber feststellen, dass Leute keine Hilfe wollen sondern vor allem jammern wollen. An Lösungen scheinen Zwerge nur bedingt interessiert zu sein.

Ansonsten gibt es wenig neues: Die Draenei ist ausgezogen, dafür eine Menschenfrau ein. Muss schön sein dieser Privatheitsraum, dass da alle wohnen wollen. Zinni spielt immer noch verrückt, oder ist das normal bei ihr? Na ja und ich suche nach wie vor meinen Platz in dem Ganzen.

Leben die Schneeglöckchen eigentlich noch? Gieße sie mal wieder, die freuen sich.

In den letzten Nächten hatte ich etwas verstörende Träume, in denen ich mich wieder wie eine Pflanze fühlte, jedoch auf einer großen Wiese mit anderen Pflanzen, nicht im Glassturz wie früher. Ich werde das weiter beobachten. Ich bin etwas aufgewühlt, kann es aber noch nicht so recht greifen.

Du bist doch Luminologie-Ingenieurin, heißt das so? Wie kriegst du das Licht in die Maschinen?

Apropos: Müsli mit Tomatensuppe war rückblickend keine so gute Idee.

Schön dich kennengelernt zu haben,
Lia
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://actionbude.de
Ezzlin

avatar

Anzahl der Beiträge : 116
Anmeldedatum : 09.02.14
Alter : 28
Ort : Stuttgart

Charakter der Figur
Rasse:
Klasse:
Alter:

BeitragThema: Re: Briefe an Ezzlin   Di Nov 10 2015, 17:50

Mexa:
 

Nevex:
 

Zinni:
 

Dahlia:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Blitzbogen

avatar

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 24.10.15
Alter : 32
Ort : Berlin

Charakter der Figur
Rasse:
Klasse:
Alter:

BeitragThema: Re: Briefe an Ezzlin   Mi Nov 11 2015, 09:34

ooc: Der Brief kommt natürlich erst später an, aber ich bin die nächsten Tage nicht soviel da, drum schreib ich ihn jetzt schon mal.

Liebe Ezzlin,

ich habe mir da noch keine tiefgreifenderen Gedanken gemacht, aber das Maschinen nur verarbeitete Materialien sind, da kann ich dir schon mal zustimmen. Ich verstehe noch zu wenig von Maschinen um zu überprüfen ob meine Magie in Maschinen Anwendung finden kann. Ich bin mir da recht unsicher, ich weiß nicht wie meine Magie auf Metall reagiert.
Aber die Idee gefällt mir, also habe ich ein kleines Wasserrad aus Holz gebaut und geschaut wie meine Magie darauf wirkt. Nun ja um es abzukürzen, es gibt jetzt ein neues Bäumchen am Ufer des Loch. Ach ja, ich bin gerade in Thelsamar, Dun Morogh hat einfach zu viel Schnee und ich wollte mal wieder ins Grüne. Zudem schaue ich mir hier an was für Pflanzen wir in unserem unterirdischen Garten anbauen könnten, es ist also so eine Art Studienreise. Wie kamst du eigentlich auf die Idee deine Lichtmagie in Maschinen zu speisen? Mechakleriker klingt gut, wenn ich einen Weg finde meine Magie mit Maschinen zu nutzen, dann muss ich mir auch eine lustige Berufsbezeichnung ausdenken. Botanikingenieurin? Agrognom? Na mal schauen, erstmal brauche ich Niffins Grundkurs in Technikkrams.

Wir haben nun wohl die Erlaubnis den Garten zu bauen. Ich hoffe, dass die Grabungsarbeiten bald losgehen, ich kann es kaum erwarten dieses Projekt in die Tat umzusetzen und eine grüne Insel in Eisenschmiede zu schaffen. Wenn er fertig ist, musst du unbedingt mal vorbei kommen und ihn dir ansehen. Es gibt noch einige Probleme damit zu lösen, die ich zuvor nicht bedachte. Die Außenluft muss ich wärmen bevor ich sie zuführe und ich muss noch etwas basteln, um die Luftfeuchtigkeit konstant höher zu halten als in den anderen Räumen. Na ja, da muss ich mir noch was einfallen lassen.

Woran bastelst du denn gerade?

Ich melde mich wieder wenn ich nächste Woche wieder in der Gemeinschaft in Eisenschmiede bin.

Liebe Grüße aus Thelsamar,
Lia
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://actionbude.de
Mexa

avatar

Anzahl der Beiträge : 115
Anmeldedatum : 10.08.15

Charakter der Figur
Rasse:
Klasse:
Alter:

BeitragThema: Re: Briefe an Ezzlin   Di Nov 17 2015, 21:21

Huhu Ezzlin,

Kippel habe ich leider seit seinem Einzug nicht mehr gesehen. Kann der sich unsichtbar machen oder wo treibt der sich gerne herum? Ich grüß ihn aber von Dir sobald ich ihn erwische, versprochen. Und Silianea ist wahrscheinlich einfach nur zu steif für Gnome wie ihn. Glaub ich. Oder ich hab das falsch verstanden. Kann auch sein.

Dass Du nicht so viel Besuch bekommen willst, ist sehr schade. Ich hätte schon fast einen Ezzlin-Besuchsausflug vorgeschlagen. Deshalb war es zumindest wohl ganz gut, dass Du mir das alles geschrieben hast. Dann hast Du zumindest mich schonmal im Keim erstickt. Sagt man das so? Klingt komisch. Oder? Dahlia kennt sich damit sicher aus. Oder ... vielleicht gehen ihr solche Sprüche auch auf die Nerven. Ich weiß nicht. Jedenfalls, ach so, stimmt, dass Du keinen Besuch haben willst, hab ich ganz vergessen beim Abstimmungsabend. Aber ich war so frustriert weil sich schon wieder alles um Zinni gedreht hat. Die ist nämlich eingesperrt worden weil jemand ihr gegen ihren Willen die Bannarmbänder abgenommen hat. Bei Zinni passiert immer alles gegen ihren Willen. Oder? Langsam tu ich mir ehrlich schwer ihr das alles zu glauben. Aber sie hat's Dir sicher schon selber geschrieben. Und wegen dem Besuch, also, mach Dir keine Sorgen. Ich versteh schon, dass das auch für Deine Arbeit nicht so gut wäre, wenn wir da plötzlich alle auftauchen und alles durcheinanderbringen. Ich versuch dran zu denken, dass ich das den anderen auch noch sage. Entschuldige, dass ich's vergessen hab.

Na ja, und ich hab ja schon fast gedacht, dass ich die Idee mit dem Nachbarschaftsfest bleiben lasse weil ich vor lauter Zinni gar nicht dazukomme das vorzuschlagen. Aber dann hab ich's doch gemacht, und ich glaube, alle freuen sich drauf. Ich muss mich um einige Sachen kümmern. Es soll ja Gnomentopf geben, aber die meisten Menschen mögen das wohl nicht. Und Zwerge wahrscheinlich auch nicht? Ich muss mal Silly und Balinde danach fragen was ich für die dann einkaufen soll. Und Alice muss ich noch fragen ob sie für uns backen will. Niffin will Botkämpfe organisieren. Lilly wird ihm dabei helfen, und sie brauchen wohl noch Leute, die beim Bauen der Bots helfen können. Lilly hatte am Abstimmungsabend einen Bot dabei, der leider Stück für Stück auseinander gefallen ist. Keine Ahnung was sie da falsch gemacht hat, aber Niffin wird ihr sicher helfen. Dahlia hat ihn gefragt, ob er ihr Grundlagen in Tüfteltechnik beibringen kann. Ich werd mal gucken ob ich da auch was lernen kann. Er hat jedenfalls gesagt, dass ich mitmachen darf. Ach ja, und wegen dem Fest noch, also Trixie wollte erst alle möglichen Vorführungen machen. Schreiter und so was alles. Aber wir waren uns da nicht so sicher, ob Zwerge und Menschen das nicht zu langweilig finden. Deshalb haben wir uns auf ein Alkoholdestilldings geeinigt. Aufbauen wollen wir das alles dann auf dem Platz vorm Haus. Und einladen werden wir wohl einfach alle, die wir so kennen. Also Nachbarn, Freunde und ... na, ich kenn nicht so viele. Ich verlass mich da auf die anderen. Aber Balinde und Silianea werd ich auf jeden Fall einladen. Feiern wollen wir dann am 19. Dezember. Mal gucken, vielleicht machen wir dann ja ein richtiges Winterhauchfest draus. Aber dazu muss erst alles fertig organisiert sein, und dazu brauch ich wohl Hilfe. Glaub ich. Ich hab so was noch nie gemacht. Also, noch überhaupt gar nie. Bestimmt vergess ich die Hälfte. Ein bisschen Angst hab ich deswegen schon, muss ich sagen. Hast Du schonmal so ein großes Fest organisiert? Oder überhaupt eins? Außer dem mit dem Schlotternachtspaket? Hab ich eigentlich schon geschrieben, wie sehr ich mich drüber gefreut habe, dass Ihr ein richtiges Fest damit gemacht habt?
Na, jedenfalls, wenn Zinni wieder irgendeinen Mist baut und mir uns!!! damit das Fest kaputt macht, dann ... dann ... öh ... wär jedenfalls nicht nett von ihr. Oder?

Liebe Grüße,
Deine Mexa
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mexa

avatar

Anzahl der Beiträge : 115
Anmeldedatum : 10.08.15

Charakter der Figur
Rasse:
Klasse:
Alter:

BeitragThema: Re: Briefe an Ezzlin   Di Nov 17 2015, 21:51

Brief von Lennaye:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Balinde Silberstahl



Anzahl der Beiträge : 19
Anmeldedatum : 15.02.14

BeitragThema: Re: Briefe an Ezzlin   Mi Nov 18 2015, 00:00

ooc: Der Brief kommt 2-3 Tage später an, aber ich habe die nächsten Tage im RL viel zu tun und hake das hiermit ab.

<Wie üblich ist die Schrift des Briefes krakelig, unschön und schwer zu entziffern. Der Briefumschlag wird von einem wappenlosen Siegel verschlossen.>


Liebe Ezzlin,

schön, dass dir die Geschenke gefallen - es war nicht gerade leicht, etwas passendes zu finden, dementsprechend ist das Ganze ein wenig unpersönlich gewesen. Ich möchte dir ganz herzlich für deine lieben Worte danken, sie haben mir wirklich geholfen, das Ganze hier ein wenig durchzustehen. Aber es gilt auch zu sagen, dass dir nichts leid tun muss. Wozu auch? Es war meine Entscheidung, den Gnomen zu helfen, und das alles ist doch sowieso nur ein Unfall gewesen. Du hast da gar nichts zu verantworten, wie jeder andere Gnom auch. Letztendlich kommt da keinem irgendeine Schuld zu, meiner Meinung nach.

Hat dir schon wer erzählt, dass der Rat von Eisenschmiede eine zusätzliche Sitzung einberufen hat, wegen unserem Ausflug nach Alt-Eisenschmiede? Falls nicht, tue ich das hiermit, falls ja, überspringe den Absatz hier. Kurz gesagt: Es war eine Farce. Belangloses Geschwafel mit privaten Zankereien und ohne wirkliche Konsequenz. Da hätte ich mir auch eine zusätzliche Sitzung des Oberkommandos reinziehen können, ehrlich.

Ich habe mich übrigens entschieden, mich ein wenig mehr aufs Heilen zu verlagern, da ich nicht mehr die Frontsau wie früher sein kann. Klar, richtige Wundheilung mit Nadel und Faden würde ... mehr kaputt machen, bei meinem derzeitigen Zustand, aber hey. Wozu bin ich Paladin geworden? Der schicken Rüstungen und dem Rumgeleuchte wegen (Nur ein Spaß; die meisten Gnome scheinen Probleme mit solchen Scherzen zu haben). Mir fehlt nur noch ein Mentor, aber da schwebt mir schon wer vor Augen.

Die Arbeit an meiner Prothese geht übrigens ganz gut voran. Niffin hat das technische Grundgerüst schon fertig, und das ist wohl die Hauptsache. Als Antrieb haben wir uns gegen Kraftkerne, sondern für einen Kurbelmechanismus entschieden - immerhin werde ich selten auf Reisen Zugriff auf Kraftkerne haben.

Nevex hat seine Prüfung ja offenbar ganz gut bestanden, und ich bin auch froh darum, nur bin ich der Meinung, dass er an der Akademie nicht sehr lange glücklich werden wird. Ich glaube, das ist kein Umfeld, in dem er noch sehr viel länger glücklich sein wird, aber das muss er selbst herausfinden. Auf jeden Fall lässt der Spitzhut ihn deutlich respektabler aussehen (Sie die Aussage ein wenig schmunzelnd).

Ach, Nevex hatte mich übrigens für einige Tage nach Dalaran eingeladen, wo er ein Haus geerbt hat - Haus sage ich? Sah mir mehr aus wie der Prunkpalast eines Adligen, ehrlich gesagt. Aber der Ausflug war sehr schön und sehr entspannend - abgesehen von ein wenig Sehenswürdigkeiten abklappern haben wir nicht viel gemacht, und da bin ich ganz froh drum. Wobei mich die Stadt ja ein wenig an Lordaeron-Stadt erinnert, falls du da je warst. Nur mit mehr Türmen und deutlich mehr Magie. Ich meine, selbst die Statue von Antonidas schwebt! Vielleicht haben die Magier auch einfach keine Ahnung von Architektur und Steinmetzkunst. Wobei es mich ja fasziniert hat, einen Biergarten zu finden.

Zinni macht ... ich weiß es nicht. Sie verstößt offenbar gegen die Auflagen der Akademie und langsam sehe ich keinen Ausweg mehr als dauerhafte Bannarmschienen - sie muss sich bessern, und das lieber heute als morgen, aber für jeden Schritt nach vorne macht sie einen zurück. Wenn man sie nicht unter Kontrolle und im Auge behält, und sie sich nicht bessert, hat auch Gutzureden irgendwann ein Ende, so langsam artet das Ganze irgendwie aus. Aber mein Stand ist auch veraltet, kann sein, dass sich da schon wieder einiges getan hat.

Ich bewundere ja deine Entscheidung, erstmal deine ganze Arbeit in Neu-Tüftlerstadt hinter dich zu bringen. Darf man fragen, wie du mit der Nähe zu Gnomeregan und den Lepragnomen umgehst? Wenn du wen brauchst, um darüber zu sprechen  - ich bin zwar kein Priester, aber ich kann doch ganz gut zuhören, wenn es wichtig ist. Jedenfalls, ich wüsste nicht, wie ich reagieren würde, würde ich plötzlich mitten in Tirisfal oder vor den Toren von Stratholme stehen, obwohl ich ja jahrelang im alten Lordaeron gekämpft habe. Daher auch hier: meine Bewunderung, wie wenig sie auch bedeuten mag.

Und damit ende ich meinen Brief, denn mir fällt nichts Wichtiges ein, was es noch zu erzählen oder zu fragen gibt. Bitte verzeih, falls der Brief ein wenig "Ich"-lastig ist, ich hoffe du kannst das angesichts meiner aktuellen persönlichen Umstände verstehen.

Mit lieben Grüßen,

Balinde

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ezzlin

avatar

Anzahl der Beiträge : 116
Anmeldedatum : 09.02.14
Alter : 28
Ort : Stuttgart

Charakter der Figur
Rasse:
Klasse:
Alter:

BeitragThema: Re: Briefe an Ezzlin   Mi Nov 18 2015, 23:43

Dahlia:
 

Mexa:
 

Lennaye:
 

Balinde:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Niffin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 188
Anmeldedatum : 03.07.12

BeitragThema: Re: Briefe an Ezzlin   Do Dez 10 2015, 15:48

Brief von Nevex:
 

_________________
Wiki-Eintrag zu Niffin
Wiki-Eintrag zu den Wahrern des Gnomischen

Ein Gnom aus Gnomeregan, der gegen die Seinen handelte, war eine Unmöglichkeit, ein Zufall, eine unausdenkbare Anomalie. Im Gegensatz zu den Zwergen gab es in der Geschichte der Gnome keine Fälle von inneren Gewaltakten. Ihre Vergangenheit war frei von Kriegsherren und gewalttätigen Fraktionen. Gnome bekämpften einfach keine Gnome. In einer Welt voller Löwen, Tiger, Furbolgs und Großer Leute musste sein Volk sich aufeinander verlassen können. Das verstand sich von selbst. [Gelbin Mekkadrill: Kurzer Prozess]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Blitzbogen

avatar

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 24.10.15
Alter : 32
Ort : Berlin

Charakter der Figur
Rasse:
Klasse:
Alter:

BeitragThema: Re: Briefe an Ezzlin   Do Dez 17 2015, 10:09

Hey Ezz,

es ist eine Weile her, dass ich mich gemeldet habe, bitte verzeih. Ich hatte viel um die Ohren. Also eigentlich nicht um die Ohren sondern dazwischen. Wer hat sich so ein blödes Sprichwort ausgedacht? Na egal. Na jedenfalls nimmt der Gartenplan langsam Gestalt an. Auf dem letzten Abstimmungsabend - auf dem ich nun auch als Mitglieder 2GWF aufgenommen wurde - haben wir beschlossen, dass ich den Gartenplan mal aufschreibe, so dass alle ihn lesen und auf Schwachstellen prüfen können. Da musst du jetzt also auch durch.

Ich unterteile das Projekt in verschiedene Bereiche, so dass im Grunde mehrere Gnome daran mitwirken können:

Team Schippchen und Eimerchen: Der Raum für den Garten wird unter den Wohngemeinschaftsräumen angelegt und gebuddelt. Die Bauarbeiten laufen bereits und es entsteht ein großer Raum mit niedrigerer Decke, ein Zwerg kann darin aufrecht stehen, es sollte für Gnome also bequem sein. Das Team besteht aus den Buddelzwergen die Niffin engagiert hat. Die Arbeiten werden noch etwa einen Monat andauern. Die anderen Teams können ihre Arbeit erst richtig aufnehmen wenn dieses Team fertig ist.

Team Sonnenlicht: Pflanzen brauchen meistens Licht, da wir aber unterirdisch, tief in einem Berg bauen, müssen wir da etwas tricksen. Hierzu werden verschiedene, speziell eingefärbte Glühbirnen an der Decke angebracht die Sonnenlicht imitieren. Zusätzlich bringen wir Birnen für Infrarot- und ultraviolettes Licht an um die Pflanzen optimal zu versorgen. Die Farbe für die Birnen haben wir bereits, nun muss ein Glühbirnenbauer gefunden werden. Team Sonnenlicht besteht aus Zinni.

Team Klima: Pflanzen brauchen Wärme und Wasser und ein stabiles, möglichst immer gleiches Klima. Um Wasser, Wärme und frische Luft unterirdisch zu gewährleisten brauchen wir ausgeklügelte Maschinen. Diese müssen in einer ersten Phase in der Werkstatt getestet werden. Natürlich könnte man Wasser und Luft per Rohr von draußen zuführen, doch braucht es dafür beheizte Rohre die von Dun Morogh, durch den halben Berg bis zu uns verlaufen. Um Wartungs- und Betriebskosten zu reduzieren, Troggbefall durch Rohrinvasiinen zu verhindern und ein autarkes System zu schaffen, dass auch im Falle von Außenweltverlust funktioniert, müssen verschiedene Maschinen konstruiert und getestet werden. Dies wären:

  • Ein Wasserexplodierer der Phlogiston verdampft und mittels kontrollierter Knallgasreaktion regelmäßig kleine Mengen Wasserdampf in die Umgebung abgibt. Der Wasserdampf kondensiert an Pflanzen, Wänden und dem Boden und spendet so den Pflanzen Wasser. Zudem entsteht bei der Knallgasreaktion die nötige Wärme. Der Wasserexplodierer darf jedoch stets nur geringe Mengen verdampfen um letale Sprengungen Eisenschmiedes zu verhindern.
  • Strapazierfähige, transparente Folie die den Gartenraum abdichtet um das erzeugte Klima drin zu halten.
  • Luftsauger die überschüssigen, von den Pflanzen produzierten Sauerstoff aus der Luft ziehen um giftige Mischungsverhältnisse zu verhindern. Der Sauerstoff kann in Druckflaschen gelagert und für andere Projekte verwendet werden. Durch den Luftsauger kann das Luftmischungsverhältnis im Raum kontrolliert werden. Das Mischungsverhältnis sollte geringfügig mehr Stickgas enthalten als Luft um die Pflanzen produktiver zu machen. Vielleicht leitet man auch Nachts einfach pures Stickgas ein, dass die Pflanzen über Nacht verarbeiten und tauscht tagsüber gegen normale Luft um im Garten arbeiten und leben zu können. Da muss ich mir noch Gedanken machen.
  • Ein beheizter Luftpuster der im Notfall bei Ausfall des Luftsaugers den Austausch mit Frischluft von draußen ermöglicht. Beheizt damit die Pflanzen nicht erfrieren bei der kalten Dun Morogh Luft.
  • Ein Kompostomat zur Herstellung von Dünger ohne die Gemeinschaft durch individuell als unangenehm empfundene Geruchsentwicklung zu stören.


Team Klima besteht aus mir. Alle Geräte die entwickelt werden, werden zuerst in der Werkstatt getestet, auch ein zweiwöchiger Langzeittest des ganzen Systems ist vorgesehen.

Team Boden: Wir brauchen fruchtbaren Boden, etwa ein bis zwei Finger hoch im ganzen Raum. Da der Boden in Dun Morogh tiefgefroren ist, ist es vermutlich leichter Boden aus Loch Modan anzuliefern. Guter Boden muss gesucht, abgebaut und transportiert werden.
Team Boden ist noch vakant.

Team Bepflanzung: Was soll angepflanzt werden? Je nachdem was für Klima wir produzieren können, dass müssen Tests erst zeigen, haben wir eine weite Palette an anbaubaren Pflanzen. Die meisten Gemüsesorten und einige Obstsorten sollten kein Problem sein. Die Bepflanzung kann saisonal auch wechseln, je nach Wunsch der Gemeinschaft. Es können Wünsche geäußert werden. Dieses Team kann erst loslegen wenn alle anderen fertig sind. Geplant ist auch eine Grasecke mit Hecke zur Entspannung im Grünen.
Bisher besteht das Team aus Silly und mir.

So, ich hoffe ich habe nichts vergessen. Über deine Gedanken dazu wäre ich dankbar, ich hänge den Plan auch in der WG aus.

Liebe Grüße
Lia
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://actionbude.de
Ezzlin

avatar

Anzahl der Beiträge : 116
Anmeldedatum : 09.02.14
Alter : 28
Ort : Stuttgart

Charakter der Figur
Rasse:
Klasse:
Alter:

BeitragThema: Re: Briefe an Ezzlin   Do Dez 17 2015, 12:55

Nevex:
 

Dahlia:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Niffin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 188
Anmeldedatum : 03.07.12

BeitragThema: Re: Briefe an Ezzlin   Do Dez 17 2015, 15:15

Brief von Niffin:
 

_________________
Wiki-Eintrag zu Niffin
Wiki-Eintrag zu den Wahrern des Gnomischen

Ein Gnom aus Gnomeregan, der gegen die Seinen handelte, war eine Unmöglichkeit, ein Zufall, eine unausdenkbare Anomalie. Im Gegensatz zu den Zwergen gab es in der Geschichte der Gnome keine Fälle von inneren Gewaltakten. Ihre Vergangenheit war frei von Kriegsherren und gewalttätigen Fraktionen. Gnome bekämpften einfach keine Gnome. In einer Welt voller Löwen, Tiger, Furbolgs und Großer Leute musste sein Volk sich aufeinander verlassen können. Das verstand sich von selbst. [Gelbin Mekkadrill: Kurzer Prozess]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ezzlin

avatar

Anzahl der Beiträge : 116
Anmeldedatum : 09.02.14
Alter : 28
Ort : Stuttgart

Charakter der Figur
Rasse:
Klasse:
Alter:

BeitragThema: Re: Briefe an Ezzlin   Mo Dez 21 2015, 18:08

Niffin:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Stillwasser



Anzahl der Beiträge : 66
Anmeldedatum : 24.01.15
Alter : 28
Ort : Lübeck

BeitragThema: Re: Briefe an Ezzlin   Fr Jan 15 2016, 17:00

Brief von Silianea:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://spellbookblog.wordpress.com/
Ezzlin

avatar

Anzahl der Beiträge : 116
Anmeldedatum : 09.02.14
Alter : 28
Ort : Stuttgart

Charakter der Figur
Rasse:
Klasse:
Alter:

BeitragThema: Re: Briefe an Ezzlin   Fr Jan 15 2016, 19:46

Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mexa

avatar

Anzahl der Beiträge : 115
Anmeldedatum : 10.08.15

Charakter der Figur
Rasse:
Klasse:
Alter:

BeitragThema: Re: Briefe an Ezzlin   Sa Mai 07 2016, 11:41

Liebe Ezzlin,

es ist schon eine Weile her, dass Du wieder nach Neutüftlerstadt gegangen bist. Und ich weiß gar nicht so richtig, was ich Dir schreiben soll. Überhaupt weiß ich gar nicht, ob Du überhaupt wieder Post haben magst. Aber jetzt schreib ich Dir halt doch. Auch, um Dich vorzuwarnen weil ich demnächst mit Jexy einen Ausflug nach Neutüftlerstadt machen will. Jexy ist eine Dalaran-Gnomin, die Dahlia und ich auf unserer Reise mit Balinde kennengelernt haben. Balinde wollte uns aber eigentlich gar nicht dabei haben, und im Arathihochland hat sie dann gemeint, es wär besser, wenn sich die Gruppe teilt. Wir haben dann noch rumdiskutiert, und am Ende hat dann Dahlia beschlossen, dass wir nicht länger zusammen reisen können. Balinde war das aber auch total recht. Glaub ich. Jedenfalls red ich nicht mehr mit ihr. Und Dahlia ist im Sumpfland geblieben bei den Druiden. Die bringen ihr bei wie man Pflanzen schneller wachsen läßt, und sie soll sich mit einem Babyraptor unterhalten. Hoffentlich frißt der sie nicht. Wenn schon Gnome wie Dahlia bei den Doofelfen halb verhungern müssen, holt sich so ein Raptor bestimmt alles, was er kriegen kann. Und Jexy hab ich dafür mit nach Eisenschmiede genommen. Aber die ist es überhaupt nicht gewohnt andere Leute um sich zu haben - ganz besonders Gnome. Sie wollte auch kein Bett bei uns im Schlafsaal. Jetzt haben wir Tisch und Stühle bei uns im Schlafsaal rausgeräumt und da ihr Zelt aufgebaut, damit sie alleine schlafen kann. Und auf dem Gnomenstammtisch war sie auch ziemlich still. Na ja, eine Dalarangnomin halt. Aber ich lass sie nicht wieder gehen, ohne dass sie mal gesehen hat wo Gnomeregan ist und das alles. Aber wenn Du keine Zeit für uns hast, ist das schon in Ordnung. Wir stellen auch nichts an. Ich versprech's! Jedenfalls wollt ich Dich was fragen. Was hältst Du davon, wenn ich versuche Magierin zu werden? Früher daheim nach dem Tüftelunfall mit meinen Augen haben die alle gesagt, dass das mit der Magie noch viel gefährlicher ist und ich das nicht hinkriege. Aber in letzter Zeit denk ich mir dauernd, wenn ich's nicht ausprobiere, kann ich ja auch nicht wissen, ob ich's hinkriege oder nicht. Oder? Und so viele Gnome sind Magier. Und man kann damit so viel machen. Glaub ich. Ich will mal Piix und Nevex in Sturmwind fragen. Niffin sagt, ich soll lieber einen Gnomenlehrer suchen und nicht da an die Akademie gehen, wo man knicksen muss und so was alles. Aber ich frag lieber erstmal Leute, die ich kenne. Und Deine Meinung ist mir auch ziemlich wichtig.

Na ja, aber wenn Du mir nicht schreiben magst, ist es auch in Ordnung. Pass gut auf Dich auf!
Liebe Grüße,
Deine Mexa
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ezzlin

avatar

Anzahl der Beiträge : 116
Anmeldedatum : 09.02.14
Alter : 28
Ort : Stuttgart

Charakter der Figur
Rasse:
Klasse:
Alter:

BeitragThema: Re: Briefe an Ezzlin   Fr Jun 03 2016, 04:06

Liebe Mexa,

ich weiß es ist einen Monat her, dass dein Brief mich erreicht hat und deine Fragen mögen nicht mehr aktuell sein. Nun könnte ich mir irgendeine Ausrede mit Fehlfunktionen, Lepragnomen und sonstwas ausdenken, aber.. ich versuche gern ehrlich zu sein. Der Brief lag hier einfach vor sich hin, und ich habe ihn heute überhaupt erst geöffnet. Irgendwie habe ich die Auszeit von der Gemeinschaft und allem drumherum zu sehr... genossen, um mir das "kaputtzumachen" und mich wieder um die aktuellsten Missetaten sorgen zu müssen. Ist es falsch sowas zu sagen? Macht mich das zu einer schlechten Person? Vielleicht. Vermutlich könnte ich mir von gewissen Mitbewohnern auch einiges anhören deswegen, aber - ganz ehrlich? Ich habe mich lange genug darum gesorgt, es anderen recht zu machen. Also bemüh dich nicht, meine Fehltritte geheimzuhalten. Trotz alldem, ich fand unser Kontakt war immer angenehm genug dass du eine Antwort verdient hast, also entschuldige die Verzögerung. Erfreulicherweise hast du mir nichtmal berichtet, mit welchen Institutionen sich gewisse Parteien der Gemeinschaft zur Zeit anlegen, also hätte ich mir alldas wohl sparen und dir gleich antworten können. Hinterher ist man immer schlauer! Aber Spaß beiseite, mir war es so oder so lieber meinen Kopf erstmal hier in Neutüftlerstadt zu behalten und Ironforge, Stormwind und den Rest der Welt einfach mal ihr eigenes Ding machen zu lassen.

Entschuldige auch, dass ich deinen (beziehungsweise euren) Besuch hier verpasst habe, wenn ihr nach mir gefragt habt ist das nicht bis zu mir durchgedrungen - was normalerweise ohnehin heißt dass ich leider beschäftigt gewesen wäre. Wobei "leider" vielleicht auch... naja, du hast den ersten Absatz gelesen, lassen wir das. Eine Ausbildung im Arkanen ist eine zu der ich positv voreingenommen bin, also klar, probier es aus. Ich weiß ehrlich gesagt nicht ob du schon irgendeine Form von akademischem Hintergrund hast, aber wenn du meinst Unmengen trockener Theorie und harter Arbeit nicht abgeneigt zu sein, kann das sehr belohnend sein. Vermutlich auch in Stormwind, so viele teils unangenehme Anekdoten von dort mich auch erreicht haben mögen (jenseits des Knicksens und allem was dahintersteckt. Denn seien wir mal ehrlich, wen kümmert's? Wer nicht die Selbstdisziplin hat alberne und unangenehme menschliche Verhaltensweisen anzunehmen hat nicht die Selbstdisziplin Magier zu werden, schlicht und ergreifend). Ich würde sagen du hörst weder auf Niffin, noch auf mich oder auf Piix, sondern recherchierst welche Angebote du findest und welches dir am ehesten zusagt. Schließlich bist du es, die einige Zeit in dieser Ausbildung verbringen wird, solltest du dranbleiben wollen. Fragen kostet bekanntlich nichts, also kannst du das ja bei mehr als einer Lehrstätte.  

Von mir gibt es soweit nichts spannendes zu erzählen. Ich hab trotz teils widerlicher Rationen die ich hier bekomme tatsächlich etwas zugenommen, schätze ich, falls dich das interessiert. Ich kümmere mich größtenteils um meine eigene Arbeit, kriege nicht mehr so viel von den anderen lokalen Projekten mit wie anfangs. Die Aufregung und der Drang mich mit jedem austauschen zu wollen ist wohl mit der Zeit verflogen. Einige der Gnome hier waren aber ohnehin.. zu anstrengend für meinen Geschmack, also bin ich da nicht traurig drum. Wenn ich nicht an meinen Maschinen bin verbringe ich meine Freizeit nun mit meinem Zeichenblock statt bei den anderen Neutüftlerstädtern, ich denke ich werde da etwas besser. Nur die Perspektiven sind immer noch manchmal etwas.. schief.

Wie dem auch sei, sag den anderen Hallo von mir. Solltest du mir wieder schreiben wollen hoffe ich du bist mir nicht böse wenn es wieder etwas dauert.

~E
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Niffin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 188
Anmeldedatum : 03.07.12

BeitragThema: Re: Briefe an Ezzlin   Sa Jul 02 2016, 15:24

Hallo Ezzlin,

Ich wollte dir schon lange mal geschrieben haben und ich dachte dein Geburtstag wäre da ein guter Anlass gewesen... auch wenn ich ihn dann verpasst habe weil ich mir weder sicher war ob das angemessen ist, noch was genau ich sagen wollen würde. Das ist wohl nicht unbedingt das beste Zeichen für mich, wenn das die Dinge sind, die mich davon abhielten, aber ich glaube im menschlichen Umfeld beginnt man da möglicherweise die wahrgenommene Angemessenheit viel höher zu bewerten als man sollte. Und die Etikette im Kontakt zu ehemaligen romantischen Partnern sind extrem kompliziert, glaub mir, ich habe versucht das nachzuschlagen. Interessanterweise sind die Ausführlicheren Abhandlungen dazu eher in Romanform zu finden und nicht unbedingt höchster literarischer Qualität, ich denke den Versuch das zu studieren werde ich als Lernerfahrung abhaken.

Aber soweit so gut, ich hoffe der Brief hier erreicht dich in guter Gesundheit und wir sind an einem Punkt an dem du dich zumindest freuen kannst von mir zu hören. Wir sind ja trotz Freundschaftsbekundungen nicht unbedingt sehr innig auseinander gegangen und Versprechungen von Zusammenarbeit in der Zukunft wurden ja auch eine ganze Weile hinausgeschoben. Ich hatte eine ganze Weile überlegt ob ich da warte, ob du mich kontaktierst, aber ehrlich gesagt vermisse ich dich einfach zu sehr um da eventuell Jahre drauf zu warten. In dem Sinne tue ich einfach Mal so, als wären wir an dem Punkt den wir zumindest verbal angegeben hatten und ignoriere den zeitlichen Abstand einfach Mal.

Wir hatten ja auch sicher beide viel zu tun. Ich habe gehört du bist wieder in Neutüftlerstadt und freue mich, wenn die Beschäftigung da dich weiter so fesseln kann, wie man metaphorisch sagt. Viel mehr konnte mir Lilly aber garnicht zu dir sagen, deshalb wollte ich einfach mal fragen, wie es dir denn da gerade geht und ob du irgendwie weiter kommt. Vielleicht auch, ob du irgendwann mal wieder zu Besuch kommst oder ob du dort jetzt ein wenig mehr sozialen Rückhalt gefunden hast als bei deiner letzten Arbeitsphase dort. Ich hatte einmal vorsichtig nach neuen Veröffentlichungen von Professor Sparkbite gesucht, aber das gnomische akademische System ist mir interessanter Weise noch ziemlich unbekannt. Ich bin ja mehr daran vorbei geschlittert und hatte meine echten akademischen Erfahrungen ja erst die letzten Jahre in Sturmwind. Hast du da irgendetwas interessantes geschafft? Irgendetwas neues entdeckt? Zusammenhänge gefunden, die man nicht erwartet hätte? Und wird seine Lichtmagie da inzwischen mit weniger Skepsis betrachtet als früher? Gibt es vielleicht sogar ein paar mehr Kollegen in dem bereich als es mal waren? Oder kurz gefragt: Wie geht es dir so?

Ich will natürlich nicht andeuten, dass ich oder irgendwer ein Recht hätte zu erfahren, was du gemacht hast oder dass da irgendeine Rechenschaft mir gegenüber erwartet werden würde, im Gegenteil, ich würde hier nur gerne deutlich machen, dass ich immer noch an deinem leben und deiner Forschung interessiert bin. Wenn du die Fragen nicht magst musst du natürlich nicht antworten, auch wenn ich zugegeben die Antwort, dass du die Fragen nicht beantworten wollen würdest keiner Antwort vorziehen würde, was dich natürlich nicht beeinflussen muss. Was übrigens auch keine passive Aggressivität oder so sein soll, falls das in dem Schriftmedium hier unklar ist, betrachte meine Babbeleien bitte einfach nur als ernst gemeinte Anfragen mit einem entsprechenden grad an Unsicherheit zum passenden Dekorum.

Bei mir selber ist gerade garnicht soviel spannendes zu sagen. Ich bin ja für die Forschung an Geist und Geistern eingestellt worden und ich denke das geht zumindest voran. Wenn auch mehr am Geist als an Geistern. Ich bin (unter anderem) ein Modell der Interaktionen von Oberflächenphänomenen des Bewusstseins zu erstellen, um besser erklären zu können, was geistbeeinflussende Magie, sei sie arkan oder anders, eigentlich in uns anstellt. Dabei bilde ich mich momentan noch in einfachen Emotionszaubern weiter, was garnicht so einfach ist, weil die natürlich schwer zu testen sind und ihre Anwendung gegen Menschen streng reguliert ist. Was man mit Tieren macht ist hier natürlich allen egal, aber da die außer ihrer bewussten Oberfläche viel weniger relevante geistige Aktivitäten haben scheint mir das nur sehr begrenzt übertragbar. Und die Anwendung auf einen selber erschwert das Studium der Veränderungen durchaus. Ich meine, hast du schonmal in einem magischen Heiterkeitszustand versucht, dich auf die Selbstanalyse zu konzentrieren? Ich zumindest fand es recht schwer, wenn auch offensichtlich erheiternd. Von anderen Emotionen nicht zu reden.

Was die Geister angeht, trete ich dagegen etwas auf der Stelle. Miss Archer ist wegen einiger persönlicher Umstände gerade einfach nicht in der Position daran mit mir zu arbeiten und mir fehlt ehrlich jemand der bescheinigen kann, dass das was ich mache keine Nekromantie ist, wenn ich versuche Kontakt zu geistern zu bekommen oder sie aufzusuchen. Bevorzugter Weise sollte die Person auch in der Lage sein sich und mich von aggressiverem Verhalten von ihrer Seite abzuschirmen, aber das ist eine andere Sache...

Entsprechend bin ich gerade mal wieder öfter Mal in den Büchersammlungen der Kathedrale und kleinerer Kirchen im Umland und schaue auch ein wenig nach Priestern, bei denen ich das Thema ansprechen kann ohne irgendwelche Ketzereivorwürfe anhören zu müssen. Was übrigens gerade noch weniger selbstverständlich als vorher scheint. Vor kaum zwei Wochen war ich bei einer Predigt in der Kathedrale, wo tatsächlich offen dazu aufgerufen wurde Magier automatisch als schwere Sünder zu behandeln... auch wenn glücklicher Weise das gewaltsame Vorgehen gegen Arkanisten nicht direkte Folge davon sein sollte und vielleicht noch glücklicherer Weise der Großteil des Publikums offenbar nicht mit dieser Interpretation der Lichtreligion einverstanden zu sein schien. Nun, es war in jedem Fall trotzdem eine interessante Erfahrung, aber offensichtlich abschreckend.

Ansonsten habe ich inzwischen zwei Novizen, die natürlich auch einen Teil meiner Zeit einnehmen. Olivia ist inzwischen erfolgreich zum Lehrling aufgestiegen und neben ihr unterrichte ich jetzt noch Alodi, der ihr verlobter war, aber offenbar kann man so eine Verlobung aufheben, was auch gemacht wurde. Es ist ein wenig seltsam zwischen den beiden, aber zum Glück müssen die nicht gemeinsam unterrichtet werden. Olivia beschäftigt sich gerade mit Allianzpolitik und ich merke je besser sie es versteht mehr, wie flach mein Wissen davon ist. Aber das Themenfeld ist auch sehr oft reichlich unwissenschaftlich gehalten, muss ich sagen. Und empirische Forschungemethoden kann ich Olivia ja zumindest beibringen. Alodi dagegen ist noch Anfänger in der Magie, da kann ich zum ersten Mal testen, ob das was bei Olivia funktioniert hat auf andere Novizen übertragbar ist. Scheint es soweit zu sein.

Ansonsten weißt du sicher dazu mehr als ich, aber falls nicht schreibe ich es dir doch besser mal... Liix wurde offenbar für tot erklärt, aber niemand glaubt das und man erwartet wohl, dass es irgendeine Art geheime Mission ist. Man hat mir ein Messer von ihr gegeben um sie aufzuspühren... was nicht geklappt hat, aber damit wohl eher inkonklusiv ist. Es wäre bei irgendwelchen Geheimmissionen ja nicht ungewöhnlich sich gegen magische Aufspührung zu schützen, nehme ich an. Tut mir Leid, wenn ich dir damit neue Sorgen schaffe, aber ich dachte du würdest es wohl lieber wissen wollen als nicht... der Großteil der 2GWF ist deshalb jetzt auch auf Reisen, um herauszufinden was los ist und Lilly und einzelne andere sind noch zuhause... aber Lilly ist soweit in guten Händen, denke ich. Sie macht jetzt eine Kochausbildung beim wilden Widder, offenbar weil sie meint, dass man kochen können sollte, bevor man einen Kochbot programmiert. Das klingt zugegeben nicht nach der dümmsten Idee, wenn man mich fragen sollte. Ich denke in soweit haben einige ein Auge auf sie. Sie bemüht sich ohnehin sehr um Selbstständigkeit, soweit ich das so aus der Ferne sagen kann, seit sie sich von Zinni losgesagt hat. Das ist natürlich keine schöne Entwicklung, aber ich wollte dir nur sagen, dass du dir wegen ihr vielleicht keine Sorgen machen musst, ihr scheint es gut zu gehen. Zum Rest kann ich das selbe noch nicht ganz sagen, aber zumindest weiß ich von keiner Gefahr, in der sie gerade laufen könnten und ihre Herausforderungen scheinen eher ermittlerischer Art.

Das war es dann wohl auch von meiner Seite. Ich spiele mit dem Gedanken mit Olivia eine Studienreise nach Pandaria zu machen, um die Weissagung der Jinyu und die Seelenmagie der Mogu zu studieren, aber das ist noch in der Planungsphase. Ich wünsche dir in jedem Fall alles gute und hoffe vielleicht irgendwann wieder etwas von dir zu hören.

Liebe Grüße,
Nevex

P.S. Oh, und herzlichen Glückwunsch nachträglich, auch wenn dir der Geburtstag vermutlich persönlich auch nicht so wichtig sein wird.

_________________
Wiki-Eintrag zu Niffin
Wiki-Eintrag zu den Wahrern des Gnomischen

Ein Gnom aus Gnomeregan, der gegen die Seinen handelte, war eine Unmöglichkeit, ein Zufall, eine unausdenkbare Anomalie. Im Gegensatz zu den Zwergen gab es in der Geschichte der Gnome keine Fälle von inneren Gewaltakten. Ihre Vergangenheit war frei von Kriegsherren und gewalttätigen Fraktionen. Gnome bekämpften einfach keine Gnome. In einer Welt voller Löwen, Tiger, Furbolgs und Großer Leute musste sein Volk sich aufeinander verlassen können. Das verstand sich von selbst. [Gelbin Mekkadrill: Kurzer Prozess]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ezzlin

avatar

Anzahl der Beiträge : 116
Anmeldedatum : 09.02.14
Alter : 28
Ort : Stuttgart

Charakter der Figur
Rasse:
Klasse:
Alter:

BeitragThema: Re: Briefe an Ezzlin   Sa Jul 02 2016, 16:21

(Nevex' Brief flattert wenig später, offenbar ungeöffnet, im Haus der 2GWF ein. Ein Stempel wurde unter Ezzlins Anschrift aufgedrückt, darunter handschriftlich die Adresse im Ironforger Mystikerviertel ergänzt)

[Empfänger verzogen, Briefverkehr weiterleiten]
- Verwaltung, Neu Tüftlerstadt
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Briefe an Ezzlin   

Nach oben Nach unten
 
Briefe an Ezzlin
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Eisenschmiede RP :: Gildenforen :: Wahrer des Gnomischen :: Schreibstube-
Gehe zu: