Eisenschmiede RP


 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Vorstellung und Konzept Gregorax Eisenfaust

Nach unten 
AutorNachricht
Gregorax

avatar

Anzahl der Beiträge : 2
Anmeldedatum : 09.05.14

BeitragThema: Vorstellung und Konzept Gregorax Eisenfaust   Mo Mai 12 2014, 12:30

Ich grüße Euch meine lieben Zwerge (gleich mal erste Frage: Gibt es eine allgemeine Grußformel der Zwerge?)

Gerne möchte ich Graccas Bitte in den Gilden-Nachrichten nachkommen und hier das Roh-Konzept meines Zwergen RP Charakters vorstellen.

Einleitend ein paar kurze Worte zu mir: Ich spiele seit ca. 5 Jahren WoW. In dieser Zeit habe ich mich ausschließlich auf die PVE Inhalte konzentriert, wobei ich nie der große Raider war. Ich würde mich eher als ambitioniert Casual Spieler bezeichnen, Erfolge sammeln und Content sehen reicht mir vollkommen aus.
In meiner Jugend spielte ich allerdings leidenschaftlich gern P&P Rollenspiele wie DAS, AD&D oder Mers. Allgemein bin ich sehr stark an Geschichte und „Geschichten“ interessiert. Deswegen habe ich immer wieder Richtung WoW Rollenspiel geschielt. Das heißt ich habe Artikel in Zeitschriften gelesen und mich in Foren informiert.
Jetzt endlich habe ich mich „getraut“ mal aktiv nachzufragen und freue mich sehr auf die Gilde Dun Khadgar gestoßen zu sein. Ihr seht also ich bin ein blutiger Anfänger und deshalb hoffe ich, dass Ihr mein Kurz-Konzept „wohlwollend“ betrachtet. Allerdings bin ich für jeden Kommentar sehr dankbar, da es mir wichtig ist von Anfang an möglichst Lore gerecht zu spielen, da ich finde, dass es nur eine gemeinsames Grundverständnis der Welt von WoW erlaubt, in diese Welt „richtig“ einzutauchen. So nun genug der Vorrede:

Gregorax Eisenfaust wurde vor ungefähr 70 Jahren in Eisenschmiede geboren. Er verbrachte eine glückliche Kindheit im Kreise seiner Eltern und Brüder. Während seiner Jugend wurde die Welt allerdings durch die Kriege gegen die Horde erschüttert, so dass es Gregorax als sein Pflicht ansah, nach Erreichen des Erwachsenenalters sich den Armeen der Allianz anzuschließen. Als Soldat macht Gregorax eine ganze Reihe von Erfahrungen, schöne wie das Erleben von Kameradschaft oder das Kennenlernen neuer Region und Gebiete, unvergessen wird ihm vor allem die Zeit mit der Westfall Brigade in den Grizzlyhügeln bleiben. Natürlich galt es aber auch eine auch eine ganze Reihe von Entbehrungen und Leid zu überstehen.

Der Wendepunkt für Gregorax kam mit der Invasion Pandarias. Als er an während der Schlacht am Tempel der Jadeschlange Zeuge wurde, wie die Aggressionen der Kämpfer das Sha hervorriefen bekam er immer mehr Zweifel, ob es wirklich der Sinn seines Lebens sein soll fortwährend zu Kämpfen. Einen tiefen Eindruck machte in diesem Moment Lehrensucher Cho, der seine Weisheit aus der Geschichte seines Volkes zu gewinnen schien. Die Zweifel wurden immer stärker und so entscheid er sich, seinen Abschied einzureichen und die Armee zu verlassen.

Zurück im heimatlichen Eisenschmiede muss er erkennen, dass sich die Zeiten gewandelt haben. Die politische Lage ist eine vollkommen andere, aber auch seine Familie hat sich zerstreut. Seine Eltern sind gestorben und seine Brüder weilen fern der Heimat. Was soll er nun mit seinem Leben anfangen? Worin besteht der Sinn des Lebens? Woher kommen wir eigentlich? Wo wollen wir hin?

Nachdem er ja keine Verpflichtungen mehr hat sehnt sich Gregorax danach, die schönen Erinnerungen die an fremde Orte und Region hat aufzufrischen und evtl. neues zu entdecken. Und wer weiß, vielleicht gelingt es ihm ja auf seinen Reisen die Antwort auf seine Fragen oder gar Antworten auf die großen Fragen der gesamten Zwergenheit zu finden? Er sollte sich evtl. mal mit den Zwergen der Forscherliga unterhalten….
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Graccas



Anzahl der Beiträge : 352
Anmeldedatum : 05.07.12

BeitragThema: Re: Vorstellung und Konzept Gregorax Eisenfaust   Mo Mai 12 2014, 13:42

Hallo Gregorax!

Endlich einer, der das Forum hier mit einer Bewerbung bzw. einem Konzept(entwurf) füllt, nicht mal ich hab das bisher geschafft (Schande über mein Haupt!)

An und für sich ist das Konzept loretechnisch möglich und machbar, ob es so in den Details allerdings zu empfehlen ist, ist eine andere Sache.

Die Grundstruktur --> Armeebeitritt --> Zweifel --> Armeeaustritt macht für mich Sinn, allerdings stellt sich mir die Frage, mit 70 Jahren als Zwerg bist du gerade dem Kinderhaus entflohene, ob der Zwerg bereits so viele verschiedene Orte (Nordend / Pandaria) mit dme Militär besucht haben kann/sollte.

Die aktuelle Zeitlinie aus dem Visual Guide zeigt zwar, dass die Kriege immer nur ein Jahr brauchen bis sie gelöst sind, aber wenn ich mir vorstelle, dass in beiden Gebieten recht heftige und zum Teil unverhersehbare Konflikte aufgetreten sind, frage ich mich, ob ein gerade volljähriger Zwerg in beiden Konflikten auftauchen kann/sollte.

Ich für meinen Teil für glaube ich die Sache mit den Grizzlyhügeln eher rauslassen und an der Stelle einfach erwähnen, dass Gregorax früh ins Militär eintrat, ohne einen wirklich expliziten Ort oder wenn dann einen in Khaz Modan, zu erwähnen. Ich persönlich halte diesen Strang, der sich ein wenig nach dem Durchlaufen der Quests anhört, für ein wenig zu speziell bei einem so jungen Zwerg.

Oder aber du machst den Zwerg etwas älter, damit das ein bisschen harmonischer klingt. Generell macht es vielleicht Sinn, den Charakter +/- 90 zu machen vom Alter her, weil 70 meines Wissens nach doch sehr, sehr jung ist für die Erfarhungen und Einsichten, die dein Zwerg schon gemacht hat.

Mit Lehrensucher Cho, da musst du, wenn es auf Details ankommen sollte ein wenig vorsichtig sein, so, wie es da steht ist es eigentlich gut. Da steht weder wie genau du von ihm erfahren hast noch wo, noch irgendwas. Das würde für mich passend klingen, man kommt nach Pandaria und hat irgendwo in einem der Dörfer, die man mit dem Militär "besetzt" von diesem Cho gehört, vielleicht sogar mal einen Vortrag von ihm lauschen können, als er in einem der Dörfer auf dem Marktplatz dem ganzen Dorf zugewandt hat. Das käme dann einer Vorlesung gleich, wo teils ja auch Studenten rausgehen und sagen "Prof X hat mich so und so geprägt", ohne dass Prof X bei 500 Studenten zu Hause gewesen sein muss Wink Oder so was.

Wenn du im Detail allerdings davon ausgehen magst, dass dir Cho Privatstunden in Sachen Pandaria gegeben hast, gibt die Probleme a) wieso gibt dir die Armee so viel Zeit dafür, wenn gerade ein Krieg herrscht und b) Einzeltreffen mit NPCs sind immer schwierig, weil es den Charakter schon sehr stark ins Besondere gleiten lassen kann plus wo solle der gute Cho die Zeit dafür gefunden haben, wenn 100 Charaktere sagen, sie waren bei ihm alleine und haben Tee getrunken, sich belehren lassen etc.

Das mit der FOrscherliga ist imemr ein recht geeignetes Konzept, um IC erklären zu können warum man gerade hier oder da herumwuselt. Vielleicht habe ich irgendwann auch mal wieder die Zeit einen Expeditionsplot auf die Beine zu stellen, da würde das sogar gut passen.

Kurzfassung:
- Würde Grizzlyhügel rauslassen
- Würde den Einfluss Chos ganz allgemein halten (Massenveranstlrungmässig mal reden hören etc.)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gregorax

avatar

Anzahl der Beiträge : 2
Anmeldedatum : 09.05.14

BeitragThema: Re: Vorstellung und Konzept Gregorax Eisenfaust   Mo Mai 12 2014, 14:36

Hallo Graccas,

vielen Dank für Dein rasche und ausführliche Antwort! Ich werde beide Punkte auf jeden Fall berücksichtigen.

Zum Thema Alter bzw. Erfahrungen ja die 70 erschienen mir auch sehr jung. Vor allem wenn man bedenkt, dass ein Gros der Zwergen RPler so um die 100 Jahre alt sein dürfte. Bedenken sind mir dem Alter nur aufgrund der von Dir genannten Zeitlinie. Ich wollte unbedingt verhindern, dass der Char an "noch mehr" Kriegen teilgenommen hat bevor ihm die Einsicht kam, dass es nicht ganz so 100% seine Sache ist. Da treffen wohl Logik und Engine Inhalte aufeinander... Smile
Ich denke ich werde sowohl den konkreten Zeitbezug bzw. Alter rausnehmen also auch die Sache mit den Grizzly Hügeln. Ich fand beim spielen die Questreihe immer schön, aber für das Char Konzept ist dieser Hinweis alles andere als notwendig.

Der Hinweis mit Cho ist ebenfalls sehr gut! Dein Verweis auf die Zeit (sowohl Gregoraxes als auch Chos) macht absolut Sinn. Ich muss mich noch daran "gewöhnen" zwischen den Spielinhalten meines "Superhelden" und der realistischen Darstellung eines "normalen" Bürgers Azeroth zu unterscheiden! Smile

Vlt. hat ja noch jemand einen Tipp, wenn nein werde ich das Konzept die nächsten Tage überarbeiten!

Bis bald im Spiel!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Garam Siedefaust
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 534
Anmeldedatum : 27.06.12
Alter : 27

Charakter der Figur
Rasse: Dunkeleisen
Klasse: Pyromant
Alter: ~160

BeitragThema: Re: Vorstellung und Konzept Gregorax Eisenfaust   Sa Mai 17 2014, 14:10

So erstmal zum Alter:

Meine Empfehlung ist ein Mittleres Alter (125-188). Warum? Nun Zwerge leben halt lange. Sprich da kann man sich schnell ins Bein schießen und dein Zwergensoldat kann dann schon mit 80 Dinge, die nichtmal die meisten Veteranen wirklich drauf haben. Es wirkt halt immer sonderbar wenn es viele junge überflieger gibt. Ich spreche aus persönlicher Erfahrung. Ballasch ist viel zu jung, besonders, wenn man im Aldorwiki mal schaut was er so durchgemacht hat. Was die Kriege angeht:

Theoretisch kann er an allen Teilgenommen haben, Praktisch weniger: Nordend und die Hügel gehen. Allerdings kann er sich da schwer verletzt haben und war erst anfang Invasion Pandaria wieder fit. Das bietet dann sogar noch einen weiteren Grund, warum er aus dem Militär möchte: Er hat am eigen Leib erfahren, was ein Krieg anrichtet. Zu den Früheren Kriegen: Während Wc 1,2,3 etc. naja er kann ja an einer Ruhigen Posten bekommen haben. Was weiß ich Öhm... Während WC3 in Lordearon gegen die kleine Geißeltrupps antreten, während andere halt mit Arthas/Jaina reisten. Irgendwer muss auch die Stellung halten.

_________________
Ein Dunkeleisen Freund, aber ein wahrer Bronzebart im Herzen.
http://diealdor.wikia.com/wiki/Benutzer:Donnerbart (da kann man gerne mal schmökern)
Haste mal ne Mark?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Vorstellung und Konzept Gregorax Eisenfaust   

Nach oben Nach unten
 
Vorstellung und Konzept Gregorax Eisenfaust
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Kurze Vorstellung :-)
» Vorstellung von Bekannter Onkel
» Carlos Castaneda, Die Landkarte

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Eisenschmiede RP :: Gildenforen :: Dun Khadgar :: Bewerbungen & Konzepte-
Gehe zu: