Eisenschmiede RP


 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Charkonzept - Gligg Feuergolem

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Feuerkabel

avatar

Anzahl der Beiträge : 65
Anmeldedatum : 26.06.12

Charakter der Figur
Rasse:
Klasse:
Alter:

BeitragThema: Charkonzept - Gligg Feuergolem   Fr März 28 2014, 00:18

Kurzbeschreibung

Gligg ist ein rund 90 Jahre alter Gnom mittlerer Statur, der sich auf die Herstellung magischer Maschinen und Roboter spezialisiert hat. Er gehört der neutralen Technomagier-Vereinigung des Hauses der arkanen Maschinerien an.

Persönlichkeit

Gligg hat ein sehr herzliches, beinahe überschwängliches Auftreten. Er hat fast immer ein Lächeln auf den Lippen, schmückt seine Sätze mit sinnlosen Adjektiven aus und bezeichnet jeden Tüftler, Magier und auch sonst die meisten Wissenschaftler als seine Kollegen. Hierarchien und Fraktionszugehörigkeit scheinen ihm fremd zu sein, er unterscheidet stattdessen sehr subjektiv zwischen Partnern und Konkurrenten. Gligg nutzt jede Gelegenheit für freundschaftliche Wettkämpfe, insbesondere wenn es um das Tüfteln oder die Magie geht.

Auf Gligg treffen viele Merkmale eines Soziopathen zu. Andere Personen scheinen für ihn nicht viel mehr zu sein als komplizierte autonome Maschinen. Er spricht kaum über Emotionen und rationalisiert persönliche Gespräche. Außerdem fehlt ihm jeglicher moralischer Verstand. Der Grund, warum er keine Dämonen beschwört oder Tote auferweckt ist lediglich, dass seine technomagischen Konstrukte leichter zu kontrollieren sind und keinen so widerlichen Geruch verbreiten. Regeln, Normen und Gesetze betrachtet er stark relativistisch und versteht sie oft nicht einmal.

Fähigkeiten

Die klassischen Schulen der arkanen Magie
Bannung – Mittelmäßig
Beschwörung – Meisterhaft
Hervorrufung – Schlecht
Illusion – Miserabel
Nekromantie – Solides theoretisches Wissen
Transmutation – Schlecht
Verzauberung – Sehr gut
Weissagung – Miserabel

Weitere magische Schulen
Blutmagie – Keine Kenntnisse
Dämonologie – Umfangreiches theoretisches Wissen
Felmagie – Geringes theoretisches Wissen
Nethermantie – Solides theoretisches Wissen; ausprobiert, aber nicht weitergeführt
Runenmagie – Keine Kenntnisse

Ingenieurskunst
Allgemeine Gnomeningenieurskunst – Sehr gut
Allgemeine Gobliningenieurskunst – Mittelmäßig
Gewehre – Miserabel
Robotik – Meisterhaft
Sprengstoffkunde – Gute Grundlagen
Technische Bauteile - Mittelmäßig
Zielfernrohre – Miserabel

Geschichte

Gligg wuchs rund 60 Jahre v.Ö.d.D.P. in Gnomeregan als Kind eines Magiers und einer Tüftlerin auf. Sein ungleiches Elternpaar versuchte oft, ihm die Vorteile ihrer Profession gegenüber der jeweils anderen nahezulegen. Da er dem ständigen Streit zwischen seinen Eltern leid war und sich nicht für eine Seite entscheiden konnte, beschloss er, sich ab seinem dreißigsten Lebensjahr sowohl Magie als auch Ingenieurskunst für jeweils fünf Jahre zu studieren. Er hatte ein etwas größeres Talent in der Ingenieurskunst, doch auch nach Abschluss des Studiums beider Fachrichtungen fiel es ihm schwer, objektiv zu beurteilen, welchen Weg er einschlagen sollte.

Nach intensiver Grübelei beschloss Gliggs, den Weg der Verzauberkunst einzuschlagen, da er die handwerklichste Art der arkanen Magie war. Nachdem er diese Richtung hinreichend vertieft hatte, begann er mehrere Reisen durch die Östlichen Königreiche, die er sich mit einfachen Verzauberungen von Gegenständen für Abenteurer und Wanderer finanzierte.

Gliggs Reiselust führte ihn bis nach Quel’Thalas. Er war äußerst beeindruckt von der schieren Menge von Magie. Insbesondere die arkanen Konstrukte faszinierten ihn. Er stellte allerdings schnell fest, dass man solche Konstrukte nicht mit seinen Mitteln der Verzauberkunst verbessern konnte, da sie aus recht einfachen Material bestanden, die mit einer hohen Menge arkaner Magie erweckt wurden. Dies war der Knackpunkt für seinen weiteren Lebensweg: Er bekam den Wunsch, arkane Konstrukte mit komplizierter Robotertechnologie zu kombinieren, dessen Komponenten darüber hinaus noch verzaubert werden konnten. Solche technomagischen Maschinen stellte er sich sehr mächtig vor.

Um seinen Plan ausführen zu können, studierte Gligg in Gnomeregan intensiv die arkane Schule der Beschwörung. Anschließend beschloss er, seine Studien in Daralan zu vertiefen. Doch er fühlte sich in der Stadt nicht wohl und fand kaum Magier, die seine Ideen teilten, Magie und Technologie zu kombinieren. Darüber hinaus hatte Gligg ein Problem, sich den strengen Regeln und der hierarchischen Struktur Dalarans anzupassen. Er verließ Dalaran bereits nach einen halben Jahr, wobei nicht sicher ist, ob es sein Wunsch war oder es auf Drängen der Kirin Tor geschah.

Nach dem dritten Krieg und dem Fall Gnomeregans, dem er durch einen Forschungsaufenthalt in Sturmwind entkam, reiste Gligg nach Kalimdor, um in Ratschet die neuartige Technologie der Erntegolems von den Goblins zu untersuchen. Nachdem er dort schnell durch sein enormes Fachwissen und innovative Ideen brillieren konnte, wurde das Haus der arkanen Maschinerien auf ihn aufmerksam und nahm ihn als Mitglied auf.

Die letzten Jahre verweilte Gligg an der Grenze des Brachlands und des Eschentals im verborgenen Anwesen des Hauses der arkanen Maschinerien. Er lernte von Goblins, Gnomen, Menschen, Orcs, Blutelfen und Verlassenen und konstruierte einige wundersame, aber auch sehr gefährliche technomagische Maschinen. Darüber hinaus perfektionierte er seine Fähigkeiten der Beschwörung, um starke Wasserelementare kontrollieren zu können.

Zitate

„Technologie ohne Magie ist lahm, Magie ohne Technologie ist blind.“
„Nichts ist nicht einfach so verboten. Verboten-Sein ist ja keine Eigenschaft, die an Dingen klebt wie Honig auf einem wahrhaft köstlichen Butterbrot. Bestimmte Dinge werden von bestimmen Personen verboten, weil sie es so wollen. Ich habe mich allerdings nie sonderlich um die ominösen Meinungen anderer Leute gekümmert.“
„Der vierte Krieg wird von Robotern, Konstrukten und Golems geführt werden. Der fünfte Krieg wird gegen Roboter, Konstrukte und Golems geführt werden.“
„Dalaraner Käse ist das Beste, was in dieser violett verdrehten Stadt produziert wird.“
„Kann es etwas Erfreulicheres geben als eine verzwirbelte Schlacht zwischen Robotern, Konstrukten, Dämonen, Elementaren und Monstrositäten? Die pure Kraft in der Arena und kühle, verkabelte Geister als deren allmächtige Lenker am Sprungfederdingsbums? Meine Damen und Herren, dies ist der wahre Sinn unseres mysteriösen Lebens.“

------------------------------------------------------------------------------

Eine kleine Idee für einen Twink. Was haltet ihr davon? Könnt ruhig ehrliche, harte Kritik geben. Und ich weiß, dass es einem meiner Goblins recht ähnlich ist...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Charkonzept - Gligg Feuergolem
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Eisenschmiede RP :: Eingangshalle :: Zwerge & Gnome :: Gnomen-RP-
Gehe zu: